Organisation / Ziele

Ziel der Stiftung für Orts- und Flurnamen-Forschung Baselland ist die Erarbeitung eines wissenschaftlichen Gesamtwerks über die Orts- und Flurnamen des Kantons Basel-Landschaft. Zudem erteilt die Forschungsstelle Auskünfte und stellt Information zum Thema Orts- und Flurnamen zur Verfügung.

Ortsmonographien:
Im Sinne eines Zwischenschritts liegen seit Ende 2007 für alle 86 Baselbieter Gemeinden wissenschaftlich fundierte und ansprechend gestaltete Monographien vor. Die 86 Büchlein im Umfang von 32 bis 64 Seiten enthalten Kurzdeutungen der insgesamt 17'000 lebenden Namen der Gemeinden des Kantons.
Mehr dazu unter Ortsmonographien...

Baselbieter Namenbuch:
In diesem Gesamtwerk werden die etwa 50'000 lebenden und abgegangenen Orts- und Flurnamen des Kantons systematisch dokumentiert und gedeutet. Die 7 Bände mit jeweils ca. 640 Seiten liegen 2017 vor.
Mehr dazu unter Namenbuch...

Kompetenzzentrum Namenforschung:
Auskunft bei Namendeutungen, Hilfe bei Neubenennungen von Strassen und Gebäuden, Information in Form von Vernissagen, Vorträgen, Kursen und Exkursionen.